Kurze Einführung in die Ruskin Töpferei – Englische Kunsttöpfereien

30 Aug 2011


Warning: Illegal string offset 'box_process' in /home/days/public_html/wp-content/plugins/seo-smart-links-business/seo-smart-links-business.php on line 199

Warning: Illegal string offset 'box_custom_keywords' in /home/days/public_html/wp-content/plugins/seo-smart-links-business/seo-smart-links-business.php on line 288

Von Sharen Custer, 62days Expertin

Die Ruskin Töpferei wurde im Jahr 1890 von Wiliam Howson Taylor (1876-1935) und seinem Vater Edward R Taylor, einem der Direktoren der Birminghamer Kunstschule, gegründet.

Ansässig in Sandwell, England, wurde die Töpferei nach dem berühmten zeitgenössischen, viktorianischen Kunsthistoriker John Ruskin (1819-1900) benannt. Vater und Sohn begannen, unvergleichliche Töpferwaren zu machen.

Zuerst nutzten sie den ortstypischen Ton, aber später begannen Sie weißen Ton aus China zu importieren. Der Ton wurde dünn und meisterhaft auf die Drehscheibe geworfen, so gekonnt, daß seine Raffinesse mit feinstem Porzellan mithalten konnte. Die Tonwaren wurden bei sehr hoher Temperatur gebrannt und der Sauerstoff im Brennofen wurde reduziert wenn die Glasur am Schmelzpunkt war; dies führte zu einer heftigen Reaktion in der Glasur, die die Farbe veränderte.

Die endgültige Farbpalette war unvorhersehbar und reichte von tiefroten Nuancen bis zu gesprenkeltem Violett. Sie erreichten so auch die berühmte flambé Glasur.

Die Töpferei schloß ihre Pforten im Jahr 1935 und die Materialien und Rezepturen haben nicht überlebt. Heutzutage sind Rusking Töpferwaren sehr sammelbar und führen in der Regel zu heftigen Bieterkämpfen unter denen, die Antiquitäten auf Auktionen kaufen und verkaufen, besonders wenn ein seltenes Design oder eine seltene Glasur zum Kauf angeboten wird.