Pugin: Meister der Handwerkskunst

30 Aug 2011


Warning: Illegal string offset 'box_process' in /home/days/public_html/wp-content/plugins/seo-smart-links-business/seo-smart-links-business.php on line 199

Warning: Illegal string offset 'box_custom_keywords' in /home/days/public_html/wp-content/plugins/seo-smart-links-business/seo-smart-links-business.php on line 288

Von Sharen Custer, 62days Expertin

Unbestritten wird Pugin als der Geistesvater der Arts & Crafts Bewegung angesehen. Nach seinen eigenen Worten, in seiner Publikation “An Apology for the Revival of Christian Architecture in England” (1843), war die Arts & Crafts Bewegung für ihn kein Stil, sondern ein Prinzip.

Pugin war der erste Befürworter für die Rückkehr zu mittelalterlichem Design und zur Handwerkskunst, die sich dem Prinzip des ernsthaften Umgangs mit dem Material verschrieben hatte, und für die Hochhaltung des Handwerks. Er wandte diese Prinzipien in seinen Architektur- und Designansätzen an.

Alle Werke Pugin’s waren im wieder aufgelebten gothischen Stil, welcher der Vorreiter für die Arts & Crafts Bewegung war. Abgesehen von unzähligen architektonischen Häuserentwürfen, ist Pugin auch für seine innenarchitektonischen Entwürfe bekannt, der bekannteste sicher die Innenausstattung des Westminster Palastes, hier entwarf er Fliesen und Stoffe – beides heute wertgeschätze Artefakte, und sehr gefragt bei Sammlern, die Antiquitäten kaufen und verkaufen.